Sunneröseli, der Zitronenfalter

Nach dem Tode von Binu sind mir auf meinen langen Spaziergängen mit Hündin Joli viele Dinge durch den Kopf gegangen. Oft drehte sich das Kopfkarussell um Erlebnisse und Naturbeobachtungen, die wir über all die Jahre auf unseren Spaziergängen gemacht haben. Die Idee, diese Erinnerungen in Aquarellbildern auszudrücken, war plötzlich da und es dauerte gerade 5 Wochen bis der erste Entwurf des Bilderbuches vor mir lag. Mit jedem neuen Bild ist die Erzählung gewachsen. Der ganze Prozess ging so völlig spontan vor sich.

 

Ich bedanke mich bei der Druckerei Haller & Jenzer, Burgdorf, die es verstanden hat, meine Ideen für die Gestaltung perfekt umzusetzen. Ein grosses Dankeschön geht auch an Frau Petra Winterhalter, die als Korrektorin nicht "nur" Schreibfehler und sprachliche Unebenheiten behoben hat.

   

 

Vorwort  

Dieses Bilderbuch ist vorab allen an Krebs erkrankten Kindern und meiner zu Beginn des Jahres 2020 verstorbenen Ehegattin Sabine gewidmet. Binu, wie sie alle liebevoll nannten, sah sich bereits im Jahre 1963 als dreijähriges Mädchen mit dieser heimtückischen Krankheit konfrontiert und hat diese nach diversen Chemotherapien und Bestrahlungen wie durch ein Wunder überlebt. Fast 25 Jahre später traten die Spätfolgen der Erkrankung mit zunehmender Heftigkeit auf und waren fortan ein stetiger Begleiter in unserem Leben.

Wenn uns eine dieser Spätfolgen einholte und wir über das scheinbar Unvermeidliche sprechen mussten, so blickte Binu zurück und erinnerte sich immer wieder bruchstückhaft an Momente, als sie als kleines Mädchen im Spital verweilen musste und ihre Mutter und ihr Vater sie am Krankenbett besuchten, um sie zu trösten.

 

Mein Bilderbuch ist deshalb auch allen Eltern und Angehörigen gewidmet, die ihre krebskranken Kinder begleiten und mit dieser kaum zu ertragenden Situation umgehen müssen. Das Bilderbuch soll für wenige Augenblicke Ablenkung und etwas Zerstreuung schenken. Den Betrachtern sollen Tiere vorgestellt werden, die viele unter uns noch nie naturnah gesehen haben.

 

Die Geschichte von Sunneröseli, Pluschterli und Mandelöigli spielt rund um die Waldlichtung mit dem Flurnamen Geissmoos. Das Geissmoos liegt nördlich von Burgdorf auf dem Gemeindegebiet von Ersigen. Hier haben Binu und ich auf unzähligen Spaziergängen die Natur beobachtet und konnten so immer wieder Kraft und Ruhe finden. Die Erzählung endet zwar ungewiss, doch diese Tatsache gehört zu unserem Leben, und wie wir alle wissen, steht die Zeit nie still, denn sie läuft stetig weiter. Hoffnung, Zuversicht und Lebensmut werden daher immer zurückfinden.

 

Burgdorf, 1. Juni 2020

Christoph Hasler

                                                                                               

Nachstehend noch ein paar Bilder zur Illustration. Das Bilderbuch ist im Juni 2020 als Kleinauflage (200 Expl.) erschienen und kostet 25 Franken. Das Bilderbuch kann direkt bei mir oder in der Buchhandlung am Kronenplatz, 3400 Burgdorf, 034 422 21 75, buchhandlung@amkronenplatz.ch, bezogen werden. Der Verkaufserlös geht insbesondere an die Bernische Krebsliga und das Kinderhospiz allani, Bern.